Studieren geht über Manipulieren: 48 Tugenden der Macht!

Es ist immer wieder erstaunlich, wie amerikanische Journalisten ein Thema neu aufbereiten können, das zum Kern europäischer Geistesgeschichte gehört. Von Machiavelli über Thomas Hobbes und Nietzsche bis hin zu Weber, Foucault und Bourdieu, die Liste der großen Machttheoretiker ist lang.

Dieses Buch setzt einen klaren Schwerpunkt: Macht als Manipulation. Die 48 Gesetze der Macht sollte man daher besser als Anleitung zur Manipulation verstehen. Die Anwendbarkeit dieser Gesetze hat zwei Seiten. Ich kann sie im Umgang mit anderen tatsächlich einsetzen oder aber ich nutze sie, um Machtmissbrauch zu durchschauen und Manipulation zu verhindern. Selbstverständlich kann ich dabei lernen, wie ich mein Ansehen verbessere, meine Aufmerksamkeit und Anerkennung durch andere erhöhe, wie ich meine Interessen durchsetze und meine Ziele mit Hilfe von anderen erreiche, ohne dass die anderen meine Handlungen als Strategien der Manipulation erkennen. Natürlich nur, wenn ich gut bin.

Ich kann das Ganze aber auch einfach nur als literarischen Genuss und Allgemeinbildung lesen, denn die literarische Umsetzung des Ratgebers ist mehr als beeindruckend. Greene verarbeitet geschickt das alte Vokabular der Machtheoretiker, übersetzt es neu und überführt traditionelle Ratschläge in eine moderne, ansprechende und verständliche Form. Es ist nicht zu viel versprochen, von einer Art Machiavelli des 21. Jahrhunderts zu sprechen (wie auf dem Buchrücken). Wäre aber gar nicht nötig, da Inhalt und Aufbau von ganz allein überzeugen. Das literarisch und ästhetisch ansprechende Textdesign machen die Lektüre zu einem einzigartigen und abwechslungsreichen Bildungserlebnis. Trotz der abstrakten Thematik steht der Leser an keiner Stelle alleine oder auf verlorenem Posten da.

Pro: Die Faszination dieses Machiavelli-Wie-Manipuliere-Ich-Remixes besteht nicht zuletzt in der Neuzusammenstellung von Dingen, die man so nicht nebeneinander findet. Jedes Gesetz wird anfangs mit der Frage „Was heisst das?“ zusammengefasst. Nach der Vorschau folgen die Schlüssel zur Macht. Danach werden für jedes Gesetz ein Symbol und ein Garant angeführt, die eine Art Synthese darstellen. Abgerundet wird das Ganze durch Zitate und kurze Geschichten (Fabeln, Aphorismen, Sprichwörter, Miniaturen, historische Beispiele, Miniaturen). Sehr anschaulich. Griffig. Kreativ. Unterhaltsam und kurzweilig.

Als Contra zwei Warnungen: Zur Machtausübung gehört es, so der Autor, ein wenig diabolisch zu sein. Aber Vorsicht! Die 48 Kapitel beeinflussen ziemlich wirksam die Sicht auf die Welt und das soziale Umfeld. Vorsicht: Die Tugenden der Macht sind nichts für zartbesaitete Seelen.

Dieses Buch empfiehlt sich für all diejenigen, die sich für die Höhen und Tiefen der menschlichen Natur interessieren. Die Lust haben, in die Abgründe der menschlichen Psyche hinabzusteigen. Die das Geheimnis der Machtstrategien entdecken wollen. Aber bitte tun Sie mir einen Gefallen: Falls Sie den Unterschied zwischen weißer und schwarzer Magie kennen, bitte verwenden Sie diese Erkenntnisse nur im positiven Sinne. Denn ansonsten könnte die Macht der Manipulation auf Sie negativ zurückfallen. Es sei denn, Sie sind bereits ein Experte und erfolgreicher Stratege der Manipulation, dann wird dieses Buch Sie aber kaum mehr interessieren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Verpackungsbeilage und kennen Sie unbedingt das 49. Gesetz der Macht, das dem Buch in Zukunft beigelegt werden sollte: Dieser Ratgeber ist keine Anleitung zum Glücklichsein. Zu einem glücklichen Leben gehört, dass man andere Menschen so lassen kann, wie sie sind und gerade nicht für die eigenen Zwecke manipuliert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s